Apfelsorbet – Winterlicher Eisgenuss

Rezept für Apfelsorbet

Auch wenn Weihnachten schon längst wieder vorbei ist, hat der Winter uns doch noch immer voll im Griff. Apfelsorbet mit ZitronenschaleDie Tage sind kurz, draußen ist es diesig und frostkalt, hin und wieder fällt auch mal die eine oder andere Schneeflocke vom Himmel. An diesen Tagen machen wir es uns drinnen besonders gern gemütlich. Wer kann, entfacht ein Feuer im Kamin, zündet Kerzen an und kuschelt sich mit dem Liebsten unter die Decke aufs Sofa.

Doch auch wenn es draußen fröstelt, möchten viele Menschen auch im kalten Winter nicht auf ein leckeres Eis verzichten. Da viele Eisdielen zu dieser Jahreszeit geschlossen haben, empfiehlt es sich nun mehr denn je leckere Eissorten einfach daheim selbst herzustellen. Dabei stehen winterlich anmutende Kreationen aktuell besonders hoch im Kurs. Zimt beispielsweise erinnert uns nicht nur an die vergangenen Weihnachtstage, sondern schafft durch sein ganz besonderes Aroma auch ein Geschmackserlebnis, das die heimelige Kuscheligkeit noch unterstützt. Aus diesem Grund präsentieren wir heute ein Rezept für ein klassisches Sorbet, das in der Zubereitung nicht nur kinderleicht ist, sondern durch seine Komposition auch die Geschmacksknospen kitzelt. Apfel und Zimt sind schließlich Zutaten, die wunderbar miteinander harmonieren und perfekt zu einem winterlichen Schneegestöber passen (im Gegensatz zu Erdbeereis).

Die Zutaten für Apfelsorbet

  • 2-3 Äpfel mit intensivem, leicht säuerlichem Geschmack
  • etwas Zitronensaft
  • Zucker nach Geschmack
  • 75 ml Apfelsaft
  • 75 ml Wasser
  • eine Prise Zimt

Die Zubereitung

Zunächst werden die Äpfel geschält, entkernt und in kleine Stücke geteilt. Anschließend empfiehlt es sich, die mit etwas Zitronensaft zu beträufeln, damit sie nicht braun werden Mit dem Zitronensaft sollte allerdings nicht übertrieben werden, um den Geschmack der Äpfel nicht zu verfälschen. Anschließend sollten die klein geschnittenen Äpfel für eine Weile im Gefrierfach geparkt werden, damit sie leicht durchfrosten. In der Zwischenzeit werden Wasser und Apfelsaft miteinander erhitzt und der Zucker langsam darin aufgelöst. Die angefrorenen Äpfel werden zusammen mit der Flüssigkeit in ein gefriergeeignetes Behältnis gegeben und mit dem Pürierstab oder dem Mixer zerkleinert. Falls dabei ein paar Stücke übrig bleiben, ist das nicht schlimm, denn diese Stücke verleihen dem Sorbet anschließend zusätzliche Raffinesse. Nach dem Pürieren wandert das Sorbet für mindestens zwei Stunden ins Gefrierfach und kann anschließend sogleich verzehrt werden. Beim Servieren sollte jedoch darauf geachtet werden, dass man sich nicht zu lange Zeit lässt, da Sorbets dazu neigen sehr schnell zu zerfließen.

Während dieses Rezept für ein leckeres Apfelsorbet sich etwas weniger gut für die Zubereitung in der Eismaschine eignet, haben wir auch viele Rezepte, die mit einem Eiszubereiter innerhalb kürzester Zeit hervorragend gelingen. Vor dem Kauf einer Eismaschine empfiehlt sich ein Blick in unseren großen Eismaschinen-Test, in dem wir verschiedene Modelle genauestens unter die Lupe nehmen. Es gibt auch weitere Eisrezepte.

n/a